Ganztag

Bei der Max-Wolf-Schule BFZ handelt es sich um eine Ganztagsschule im Profil 3.

Die Unterrichtszeiten sind montags, mittwochs und donnerstags von 7.50 Uhr bis 15.00 Uhr, dienstags von 7.50 Uhr bis 13.40 Uhr und freitags von 7.50 Uhr bis 12.00 Uhr.

Der Unterricht findet über den gesamten Schultag verteilt statt. Während der Pandemie sind die Pausen gestaffelt, um die Anzahl der Personen auf dem Hof gering zu halten.

Essensauswahl

Betreute Pausen

An der Max-Wolf-Schule BFZ wird der Tagesablauf mit einer Frühstückspause (40 Minuten) und der Mittagspause (60 Minuten) so gestaltet, dass den Bedürfnissen der Schüler*innen nach Ruhe und Entspannung, aber auch nach Bewegung und Kommunikation Rechnung getragen wird. Hierzu stehen während der Pausenzeiten neben dem Pausenhof und der Pausenhalle vier Angebotsräume (Chilli, Spielothek, Bewegungsraum, Welt der Bücher) zur Verfügung. Die Lehrkräfte wechseln sich während der Pausen mit der Betreuung ab, um auch für sie eine Erholungszeit zu gewährleisten.

Neu hinzugekommen sind Roller und Bewegungsgeräte, die in den Pausen oder in Bewegungsphasen genutzt werden.

Ganztagsräume

Besonders beliebt bei unseren Schüler*innen ist der Bewegungsraum mit drei Tischkickern, zwei Billardtischen und einem Airhockeytisch.

Ebenfalls befindet sich im Raum ein Boxsack, der nach entsprechender Einweisung zur Unfallvermeidung (korrektes Anlegen der entsprechendes Boxhandschuhe) genutzt werden kann.


 

Der „Chilli“-Raum dient unseren Schüler*innen als Essens- und Entspannungsraum. 

In der ersten Pause wird hier das durch den Frühstücksdienst hergestellte gesunde Frühstück von den entsprechenden Schüler*innen verkauft. 

Zur Entspannung dienen einige Sitzgelegenheiten. Die Musikanlage kann nach Erlaubnis der aufsichtführenden Lehrkraft genutzt werden. 

In unserer Spielothek finden die Schüler*innen eine große Auswahl an Indoor- und Outdoorspielen.

Indoor- und Outdoorspiele sind auf zwei unterschiedliche Schränke verteilt, so dass die Schüler*innen auf den ersten Blick erkennen können, welche Spiele für drinnen bzw. für draußen geeignet sind.

Die Indoorspiele sind so sortiert, dass sich die Spiele für jüngere Schüler*innen in den unteren Regelfächern befinden. 

Unsere Bibliothek ist sowohl nach Genre (Sachbücher, Abenteuer, Liebe etc.) als auch nach Altersstufen sortiert. Verschiedenfarbige Punkte auf jedem Buchrücken helfen unseren Schüler*innen problemlos dabei, die für ihre Altersstufe geeigneten Bücher auszuwählen.

Gelbe Punkte sind für Leseanfänger (Lesealter ca. 6 – 10 Jahre) geeignet, rote Punkte für fortgeschrittene (Lesealter ca. 8 – 12 Jahre) und blaue Punkte für die erfahrenen Leser (Lesealter ab ca. 12 Jahren).

Die Regale sind grob so angeordnet, dass sich in den unteren Reihen die Bücher mit den gelben Punkten, in den mittleren Reihen die Bücher mit den roten Punkten und in den oberen Reihen die mit den blauen Punkten befinden. Jahreszeitlich relevante Bücher befinden sich in dem Auslageregal. 

In der Mensa kann in der Mittagspause ein zuvor bestelltes Mittagessen eingenommen werden. Die Bestellung für das Mittagessen findet jeweils dienstags statt und wird bei der Klassenlehrkraft für die kommende Woche aufgegeben. Die Kosten für ein Mittagessen belaufen sich auf 4,00€ (mit Zuschuss durch das KCA kostenfrei). Das Essen wird von den Mitarbeiter*innen der Heinzelmännchen-GmbH (Tochterunternehmen des Behinderten-Werks Main-Kinzig) zubereitet und täglich an unsere Schule geliefert.

Gegessen wird klassenweise an Gruppentischen. 

Arbeitslehre

Das Unterrichtsfach Arbeitslehre wird dreistündig in der Mittel- und Berufsorientierungsstufe unterrichtet. Hierbei können die Schüler*innen folgende praktische Kompetenzen erwerben: Frühstücksdienst, Malerarbeiten (z.B. Streichen von Klassenräumen), Haushaltstätigkeiten (Wäsche waschen, Reinigungsarbeiten im Schulgebäude), Kochen, Backen, Gartenarbeiten etc. Zudem fertigen sie in der schuleigenen Holzwerkstatt eigene Werkstücke an. 

In der Klasse 9 findet der Arbeitslehreunterricht an der Berufsschule „Kinzigschule“ statt. Durch die dort unterrichtenden Lehrkräfte werden die Schüler*innen in verschiedenen Berufsfeldern gezielt auf die duale Ausbildung vorbereitet. 

Frühstücksdienst

Die Schüler*innen der Berufsorientierungsstufe versorgen im Zuge des Arbeitslehreunterrichts die Schulgemeinde mit einem gesunden Frühstück. 

Vermittelt werden: 

Ernährung und ernährungsbewusstes Verhalten 

·         Zubereitungstechniken 

·         Praktische Fähigkeiten und Fertigkeiten 

·         Kenntnisse in Bezug auf Hauswirtschaft 

·         Aufgaben und Tätigkeiten im privaten Haushalt 

·         Umgang mit Haushaltsgeräten 

 

Berufsvorbereitung 

·         Verbraucherverhalten 

·         Markt und Marktgeschehen (Preisentwicklung) 

·         Kalkulation von Ein- und Verkauf 

·         Zahlungsverkehr 

·         Arbeiten im Team 

Vernetzung mit anderen Arbeitsfeldern 

·         Hauswirtschaft: Hygiene, Wäschepflege, regelmäßige Grundhygiene der Lehrküche 

·         Computer: Werbung, Plakate 

Fachräume

AL Holz

AL Metall

NaWi